Zum Hauptinhalt springen

Lageencoderüberwachung

Übersicht

Überwachung eines externen Lageencoders mit Hilfe des internen Geschwindigkeitsencoders (Motorencoder)
Dadurch Überwachung der Achse hinsichtlich mechanischer Defekte möglich

Es werden unterschiedliche Drehrichtungen und die Differenz der beiden Encoder überwacht. Überschreitet die Differenz für einen Zeitraum von mehr als 30 ms einen im Toleranzfenster einstellbaren Wert, führt dies zur Meldung eines Fehlers.

Produkt anfragen

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns sehr, Ihre Fragen zu unseren Produkten & Lösungen, zu Technologien oder zum Unternehmen zu beantworten. Finden Sie für Ihr Anliegen den richtigen Ansprechpartner.

 

Ansprechpartner finden