Unser Grundsatz ist es nachhaltig zu wirtschaften

Lesen Sie unsere Leitlinien


Um bereits heute Verantwortung für morgen zu übernehmen, setzen wir uns für eine nachhaltige Entwicklung ein, indem wir neben wirtschaftlichen auch verstärkt ökologische und gesellschaftliche Belange in unser Handeln einbeziehen.

Der umweltbewusste Einsatz von Ressourcen trägt dazu bei, unsere Verbräuche zu verringern und so unsere Leistungsfähigkeit weiter zu steigern. Wir legen großen Wert darauf, Abfälle so gering wie möglich zu halten und durch eine strikte Trennung verschiedener Abfallströme deren Verwertung zu ermöglichen. Für die Auslieferung unserer Produkte verwenden wir Verpackungen angelieferter Materialien erneut und tauschen mit unseren Kunden wiederverwendbare Behälter aus. Auf diese Weise verringert sich sowohl der Einsatz von Verpackungsmaterialien als auch der daraus entstehende Abfall. Bei der Erstellung unserer Produkte und Dienstleistungen ist der sparsame Einsatz von Frischwasser für uns selbstverständlich. Zur Bewässerung unserer größtenteils begrünten Dachflächen verwenden wir Drainagewasser, das sorgt in Kombination für den notwendigen Kaltluftstrom im umliegenden Gebiet und senkt den Stromverbrauch zur Klimatisierung der Gebäude.

Beim Strombezug setzen wir gänzlich auf Ökostrom, der mittels Wind- und Wasserkraft erzeugt wird. Das eingesetzte Erdgas zur Beheizung unseres Bestandgebäudes wird mit Wasserstoff angereichert, der aus überschüssigem Strom regenerativer Quellen erzeugt wird. Im Zuge der Erweiterung unseres Produktionsstandortes im Jahr 2020 setzen wir auf zukunftsweisende Technologien. Der Ausbau der Photovoltaikflächen umfasst die Installation von Modulen auf Carports am angrenzenden, neu entstehenden Parkplatz. Über die bisherige Netzeinspeisung und Nutzung der erzeugten Energie für den Eigenbedarf hinaus, wird unser Fuhrpark an Elektrofahrzeugen so künftig direkt mit Solarenergie versorgt. Lastspitzen und erzeugungsschwache Perioden soll ein in der Planung befindlicher Energiespeicher ausgleichen. Das gesamte Gebäude ist auf Pfählen gegründet, die durch Betonkernaktivierung die Nutzung von Geothermie ermöglichen. Durch Anschluss und Betrieb einer Wärmepumpe kann das Gebäude sowohl ökologisch günstig beheizt, als auch gekühlt werden. So können wir den Verbrauch fossiler Energieträger erheblich reduzieren.

Das Insektensterben schreitet immer weiter voran. Ursachen dafür sind unter anderem der Klimawandel und der vermehrte Einsatz von Pestiziden. Durch die biologische Bewirtschaftung von Flächen und der Errichtung eines Bienenkastens auf unseren Dächern, mit circa 30.000 Bienen, leisten wir einen wertvollen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt. Zur Einbettung unseres in einer Aue befindlichen Firmenstandorts in die angrenzende Natur, entsteht in unmittelbarer Umgebung zu unseren Produktionsgebäuden ein mäandrischer Bachlauf mit Quellteich. Die der Natur nachempfundene Gestaltung unserer Außenanlagen mit Streuobstwiesen und die Anpflanzung von Wildsträuchern und anderer heimischer Arten trägt zur Verbesserung des Landschaftsbildes bei. Deren regulierte Pflege und die Bekämpfung invasiver Arten ist uns ein großes Anliegen, um die natürliche Entwicklung von Flora und Fauna positiv zu beeinflussen.

Im Zuge einer nachhaltigen Entwicklung fördern wir verstärkt alternative Antriebskonzepte. So realisieren wir unsere innerstädtischen Transporte mit Elektrofahrzeugen. Unseren Fuhrpark erweitern wir stetig mit nicht fossil betriebenen Fahrzeugen. Auch unsere Mitarbeiter haben durch ihre Verkehrsmittelnutzung beim täglichen Arbeitsweg einen starken Einfluss auf das Verkehrsaufkommen und den CO2-Foot-Print der JAT. Darum ist es unser Anliegen die Auswahl der Verkehrsmittel ökologisch günstig zu beeinflussen. Unsere Mitarbeiter haben die Möglichkeit ein Fahrrad über die Firma zu leasen und eine bezuschusste Monatskarte für den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen.

Zur Entwicklung und Herstellung unserer Produkte verwenden wir in geringen Mengen Gefahrstoffe, wie Lacke, Reinigungs- und Schmiermittel. Diese werden in abgeschlossenen Schränken gelagert, nach der Nutzung in speziellen Behältern gesammelt und durch Fachbetriebe entsorgt. Die Vermeidung negativer Umweltauswirkungen und der Schutz von Menschen und Gesundheit stehen dabei für uns immer an erster Stelle. Durch die regelmäßige Wartung und Instandhaltung unserer Anlagen und Gebäude können Beeinträchtigungen der Umwelt bestmöglich vermieden werden.

Wir stehen mit unseren Mitarbeitern stets in engem Kontakt und fördern deren Umweltbewusstsein durch regelmäßige Schulungen, Umfragen und die Bereitstellung von Informationen zur Umweltleistung der JAT. Zusätzlich kommunizieren  wir unser Engagement für Nachhaltigkeit im sozialen und ökologischen Bereich nach außen. Durch die regelmäßige öffentlichkeitswirksame Durchführung von Aktionen wie zum Beispiel die Aufforstung von Waldflächen im Jahr 2019 wollen wir auch andere Unternehmen motivieren einen Beitrag in diesen Bereichen zu leisten. Neben der Beteiligung an gemeinnützigen Projekten fördern wir außerdem Lehrveranstaltungen in Zusammenarbeit mit Schulen, um auch junge Menschen in unser Handeln einzubeziehen und deren Interesse für Wissenschaft und Technik zu wecken.

Zur Einhaltung bindender Verpflichtungen analysieren wir regelmäßig alle Energie- und Stoffströme, die wir für unsere Geschäftstätigkeiten benötigen. Wir überwachen Emissionen und Abfälle, die bei der Produktion entstehen und beziehen Anforderungen interessierter Parteien in unser Handeln ein. Die fortlaufende Überwachung und unternehmensweite Kommunikation rechtlicher Bestimmungen gewährleisten dabei Aktualität und schaffen ein gemeinsames Verständnis über deren Anwendbarkeit. So werden wir unserem Anspruch des nachhaltigen Umgangs mit allen uns zur Verfügung stehenden Ressourcen gerecht.

In regelmäßigen Abständen überprüfen und bewerten wir alle von der JAT ausgehenden Umwelteinflüsse und leiten daraus unsere Umweltziele für eine kontinuierliche Verbesserung ab. So stellen wir uns ständig neuen Herausforderungen, um auch in Zukunft immer nachhaltiger zu wirtschaften.

Sie möchten mehr erfahren?


Kontaktieren Sie uns!


Wir informieren Sie gern ausführlich über unser Unternehmen und beantworten Ihre Fragen.

Qualitäts- und Umweltmanagement


Frank Rohde

Tel.: +49 3641 63376-211
Fax: +49 3641 63376-99

E-Mail:
frank.rohde@jat-gmbh.de