Wiederholgenauigkeit

Was ist die Wiederholgenauigkeit?

 

Die Wiederholgenauigkeit ist die Differenz zweier gleicher Istpositionen, die aus einer Richtung erreicht werden. Die Wiederholgenauigkeit ist ein systematischer Fehler und wird unter anderem durch Messfehler des Lagemesssystems bestimmt. Sie ist ein Längen- oder Winkelmaß, dessen Dimension häufig in µm, mm oder °, rad unsymmetrisch (also ohne ±) angegeben wird und liegt typischerweise in der Größenordnung der Auflösung des Lagemesssystems. Das Beispiel zeigt ein Achssystem mit einer Wiederholgenauigkeit von |300,03mm−300,04mm|=10μm.



Glossar

Ihre Frage dazu

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.