Tänzerregelung

Was ist eine Tänzerregelung?

 

Die Tänzerregelung ist eine Technologiefunktion und in der Software der JAT-Servoverstärker integriert. Um die Spannung des Materials bei Wickelprozessen konstant zu halten, erfolgt eine Lageregelung auf Basis sogenannter Tänzer. Um die Fördergeschwindigkeit des Materials möglichst konstant zu halten, muss die Drehzahl der Abwickelwalze hierbei prinzipbedingt zunehmen. Die Drehzahl der Aufwickelwalze muss im Umkehrschluss entsprechend abnehmen. Die Bahngeschwindigkeit hingegen sollte eine möglichst hohe Konstanz aufweisen. Zur Realisierung dieser Aufgabe wird die Tänzerlage erfasst und eine entsprechende Lageregelung durchgeführt.


Wo wird eine Tänzerreglung eingesetzt?

 

Die Technologiefunktion Tänzerregelung wurde konzipiert für Roll-to-Roll-Wickelanwendungen von Folien, die eine Präzisionsbearbeitung erfahren, z.B. Belichten, Bedrucken. Die Bearbeitung erfordert eine außerordentlich hohe Konstanz der Bahngeschwindigkeit und eine möglichst konstante Folienspannung.


Tänzerreglung von JAT: Ihre Vorteile

  • Schnellere Inbetriebnahme: Wickelprozess ohne Programmierung
  • Sicher und zuverlässig: Höchste Konstanz der Bahngeschwindigkeit
  • Keine Dickenmessung an den Auf- und Abwickelachsen erforderlich (mit den unvermeidlichen Messungenauigkeiten)
  • Die Drehzahl der Prozesswalze ist für die Tänzerregelung unerheblich

Glossar

Ihre Frage dazu

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.