Gierfehler

Was ist ein Gierfehler?

 

Der Gierfehler ist ein Winkelfehler. Der Gierfehler entsteht durch seitliche Winkelabweichungen (Kurvenfahren) und ergibt entlang einer Strecke den Seitenfehler (seitliche Ablaufgenauigkeit). Das Beispiel zeigt ein Achssystem in Draufsicht mit maximalen Gierfehlern von γ = 15 μrad, δ = 17 μrad, entspricht ±16 μrad.

Gif zu Gierfehler

Glossar

Ihre Frage dazu

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.