Dezentrale Antriebstechnik

Was ist dezentrale Antriebstechnik?

 

Unter dezentraler Antriebstechnik versteht man die Verlagerung der Ansteuerelektronik zum Antrieb. Das bedeutet, dass keine Servoverstärker in einem zentralen Schaltschrank untergebracht werden müssen, sondern Kompaktantriebe eingesetzt werden, die den Servomotor, den Encoder und den Servoverstärker in einem Gehäuse integrieren.


Wo wird dezentrale Antriebstechnik eingesetzt?

 

Dezentrale Antriebstechnik ist in vielen Anwendungen der Industrieautomatisierung einsetzbar. Besonders geeignet ist sie für große Maschinen/Anlagen, in denen viele Antriebe räumlich weit verteilt eingesetzt werden.


Dezentrale Antriebstechnik von JAT: Ihre Vorteile

    • Der Projektierungsaufwand und Platzbedarf im Schaltschrank wird reduziert
    • Verringerter Verkabelungsaufwand, dadurch auch geringere Kosten und weniger fehleranfällig
    • Zahlreiche Optionen, wie verschiedene Busschnittstellen, STO-Funktion, sensorloser Betrieb, u.v.m. verfügbar
    • Ein innovatives modulares Baukonzept der Kompaktantriebe ECOMPACT® E100 ermöglicht eine individuelle Anpassung an Ihre Maschine ohne enormen Entwicklungsaufwand.

      Glossar

      Ihre Frage dazu

      Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.